POL-RT: Betrügerische Anrufer aktiv - Aktueller Warnhinweis der Polizei; Einbrüche in Neubauten; Verkehrsunfälle; | Pressemitteilung Polizeipräsidium Reutlingen 
News aus Reutlingen und Umgebung

POL-RT: Betrügerische Anrufer aktiv - Aktueller Warnhinweis der Polizei; Einbrüche in Neubauten; Verkehrsunfälle; | Pressemitteilung Polizeipräsidium Reutlingen


News ReutlingenReutlingen (ots) - Landkreise Reutlingen / Esslingen /Tübingen : Polizei warnt erneut vor betrügerischen Anrufen In den letzten Tagen und Wochen häufen sich in den Landkreisen Reutlingen, Esslingen und Tübingen wieder die Anrufe, in denen sich Betrüger als Polizeibeamte, Staatsanwälte, Angehörige der Bankenaufsicht oder andere Amtspersonen ausgeben und versuchen, vorwiegend Senioren zur Übergabe von Bargeld und Schmuck oder zur Überweisung eines Geldbetrags zu bewegen und um Ihr Erspartes zu bringen. Seit Anfang Oktober wurden im Präsidiumsbereich zahlreiche Fälle angezeigt, in denen die Angerufenen von den Tätern teils massiv unter Druck gesetzt wurden, um an ihr Ziel zu gelangen. Aus den Stadtgebieten Tübingen und Esslingen gingen allein über das vergangene Wochenende über 20 Anzeigen ein, nachdem die Betrüger sich als Polizeibeamte örtlicher Dienststellen ausgegeben hatten. Sie behaupten, in der Nachbarschaft sei eingebrochen worden und man habe einen der Täter geschnappt. Dabei seien Notizen und Aufzeichnungen mit dem Namen der Angerufenen gefunden worden. Die Betrüger erwecken so den Eindruck, dass auch sie bald von den Einbrechern heimgesucht werden und Geld und Wertsachen weder zu Hause noch auf der Bank sicher seien. Deshalb würden Polizisten in Zivil vorbeikommen und Geld und Wertsachen zur sicheren Verwahrung abholen oder von einem Taxifahrer abholen lassen. Durch geschickte Gesprächsführung versuchen die Betrüger zudem, den Angerufenen persönliche Daten über ihre Lebens- und Vermögensverhältnisse zu entlocken. In allen Fällen reagierten die Opfer der Anrufer glücklicherweise goldrichtig, gingen nicht auf die Forderungen ein und zeigten den Betrugsversuch beim nächsten Polizeirevier oder Polizeiposten an, sodass bislang kein Schaden entstand. Die Polizei warnt erneut vor diesen Betrügern und rät:
-Niemals rufen Polizeibeamte, Staatsanwälte oder andere
Amtspersonen bei Ihnen an und fragen Sie nach ihren persönlichen
Verhältnissen oder bestehendem Vermögen aus.
-Geben Sie niemandem derartige Auskünfte.
-Lassen Sie sich nicht davon täuschen, wenn auf ihrem Display eine
Rufnummer erscheint, die scheinbar mit der Telefonnummer einer
Polizeidienststelle übereinstimmt oder wie eine Notrufnummer aussieht
- diese Anzeige kommt durch technische Manipulationen der Betrüger
zustande, die tatsächlich von einem ganz anderen Anschluss anrufen.
-Übergeben Sie niemandem Geld oder Wertgegenstände und überweisen
Sie kein Geld.
-Notieren Sie die angezeigte Rufnummer und erstatten Sie so
schnell wie möglich Anzeige direkt bei der für Ihren Wohnort
zuständigen Polizeidienststelle.
-Die Polizei warnt immer wieder vor dieser dreisten Masche und
bietet unter www.polizei-beratung.de Tipps und Informationen zum
Schutz vor diesen Betrügern zum Download an.
-Weitere Informationen sowie einen anschaulichen Videoclip stellen
wir Ihnen auch auf unserer Homepage
https://ppreutlingen.polizei-bw.de zur Verfügung. (cw) Walddorfhäslach (RT): Einbrüche in Neubauten (Zeugenaufruf) Im Zeitraum zwischen Dienstagabend, 19.30 Uhr, und Mittwochmorgen, acht Uhr, sind bislang unbekannte Täter in fünf Neubauten in der Eschenstraße und in der Straße Am Heuäcker eingebrochen. In allen Fällen hebelten die Einbrecher Fenster oder Terrassentüren auf und gelangten so in die Neubauten. Aus den Gebäuden ließen sie zum Teil noch originalverpackte Teile von Photovoltaik-Anlagen, Wärmepumpen, Heizungszubehör und Werkzeuge mitgehen. Die durch die Einbrecher verursachten Schäden an den Türen und Fenstern summieren sich bislang auf etwa 10.000 Euro. Spezialisten der Kriminaltechnik kamen zur Spurensicherung vor Ort. Der Polizeiposten Pliezhausen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 07127/7340 um Hinweise. (cw) Filderstadt (ES): Fahranfänger kracht in den Gegenverkehr Eine zum Glück nur Leichtverletzte und ein Sachschaden von mindestens 15.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, den ein heranwachsender Fahranfänger am Mittwochvormittag am Kreisverkehr Osttangente und Hohenheimer Straße verursacht hat. Der 18-jährige Filderstädter war mit seinem Mercedes AMG auf der Osttangente von Plattenhardt in Richtung Bonlanden unterwegs. Am Kreisverkehr zur Hohenheimer Straße wollte er weiter auf der Osttangente fahren. Weil er jedoch deutlich zu schnell fuhr, verlor er die Kontrolle über den hochmotorisierten Wagen und kam beim Ausfahren aus dem Kreisverkehr so weit auf die linke Spur, dass eine entgegenkommende Zeugin nur durch ein Ausweichen nach rechts einen Unfall vermeiden konnte. Eine nachfolgende 47-jährige Fahrerin eines Audi A5 hatte aufgrund der dortigen Leitplanken keine Möglichkeit mehr weiter nach rechts zu fahren, sodass der Mercedes mit großer Wucht seitlich frontal in den entgegenkommenden Audi krachte. Während die Audi-Fahrerin ihren Wagen kurz nach der Kollision anhalten konnte, schleuderte der Mercedes mehrfach über beide Fahrstreifen und knallte gegen ein Brückengeländer, bevor er nach über 100 Metern im Grünstreifen zum Stehen kam. Der Rettungsdienst brachte die verletzte Audi-Fahrerin nach dem Unfall zur Untersuchung und ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Der Mercedesfahrer blieb unverletzt. Die beiden Autos wurden so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. (cw) Esslingen (ES): Motorroller-Fahrer bei Sturz leicht verletzt Die Unachtsamkeit einer 46 Jahre alten Pkw-Lenkerin war Ursache für einen Verkehrsunfall, bei dem ein 53-jähriger Motorroller-Fahrer am Mittwochmorgen leichte Verletzungen davontrug. Mit ihrem Smart wollte die Frau kurz vor acht Uhr von einem Firmengelände nach links in die Plochinger Straße einfahren. Den in diesem Moment von links nahenden Zweiradfahrer hatte sie übersehen. Der 53-Jährige, der die Situation sofort erfasste, leitete eine Vollbremsung ein. Dabei rutschte ihm auf der regennassen Fahrbahn das Vorderrad seines Piaggio-Rollers weg und er kam zu Fall. Während das Zweirad noch am Auto entlangschrammte, kam dessen Fahrer ohne jede weitere Berührung auf der Fahrbahn zum Liegen. Bei dem Unfall entstand an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden von knapp 2.000 Euro. Der 53-Jährige wurde vom Rettungsdienst vorsorglich in eine Klinik gebracht. (fn)
Rückfragen bitte an:



Frank Natterer (fn), Telefon 07121/942-1103



Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105



Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: 07121 942-0

E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell
Themen in dieser Meldung
Reutlingen
Quelle: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Zurück zur Übersicht




Zahlen & Fakten: Stadtname:
Reutlingen

Bundesland:
Baden-Württemberg

Regierungsbezirk:
Tübingen

Landkreis:
Reutlingen

Höhe:
382 m ü. NN

Fläche:
87,06 km²

Einwohner:
112.132

Autokennzeichen:
RT

Vorwahl:
07121, 07072 und 07127

Gemeinde-
schlüssel:

08 4 15 061



Firmenverzeichnis für Reutlingen im Stadtportal für Reutlingen